HANSEN-Logo  
   
   
  Busausflug mit HANSEN Reisen am 12.9.2015 nach Wittenberg und Wörlitz  
   
    (Bearbeitung der Seite, Bericht und Fotogalerie: Felix)

Der HANSEN-Busausflug 2015 hatte zwei Ziele im benachbarten Sachsen-Anhalt - die Lutherstadt Wittenberg sowie Wörlitz mit seinen berühmten Parkanalagen, die seit dem Jahr 2000 zum UNESCO-Weltkulturerben zählen.

Petrus hatte für den einen sonnigen Spätsommertag versprochen - und hielt Wort..!! Schon kurz nach dem Start hatte die Sonne den morgendlichen Hochnebel aufgelöst - und alle HANSEN-Gäste konnten sich während der Fahrt an der farbenprächtigen Natur im südlichen Brandenburg erfreuen.

In Wittenberg angekommen, gab es zwei Angebote - einen Stadtrundgang "auf eigene Faust" durch die malerische Altstadt mit Marktplatz, Lutherhaus und Lucas Cranach-Ausstellung - oder zunächst einen geführten Rundgang durch die Schloßkirche, die allerdings wegen Renovierungsarbeiten nur sehr begrenzt zu besichtigen war.
Im Anschluß daran trafen sich alle wieder zum traditionellen HANSEN-Picknick. Dabei durften wir den Garten des Cafe3 im Cranach-Hof am Rande der Altstadt nutzen.

Gut gestärkt, ging es dann im vollbesetzten Bus weiter nach Wörlitz.
Besonderes Interesse galt hier dem Wörlitzer Park, einem vor ca. 200 Jahren nach englischem Vorbild angelegten Landschaftsgarten.
Zusätzliche Eindrücke von der Parklandschaft konnten alle im Anschluß noch bei einer gemeinsamen "Gondelfahrt" über den Wörlitzer See gewinnen.

Bei immer noch strahlendem Sonnenschein ging es danach über die Autobahn wieder zurück nach Berlin.

Wie in den Vorjahren waren sich alle einig - "HANSEN ist immer eine Reise wert"....!
   
   
   
Zur Bildergalerie - Bustour 2015 mit HANSEN Reisen
   
    Bustour 2015 nach Wittenberg und Wörlitz  -  mit HANSEN REISEN    
   
  Das HANSEN-Team bei B2run am 10.09.2015  
   
    Am bis dahin schönen Tag zog 1½ Stunden vor dem Start plötzlich eine dunkle Regenfront auf. Der Treff des Hansen-Teams im Regen vor dem Südtor des Berliner Olympiastadions war nicht ganz einfach - aber alle 9 gemeldeten Starter waren noch rechtzeitig zur Stelle.

Ihr Mut wurde belohnt:
Etwa 20 Minuten vor dem Start hörte der Regen auf und das Hansen-Team ging 8 Minuten nach dem ersten Startern gemeinsam auf die 6,5 km-Strecke rund um das Stadiongelände. Die 9 Starter blieben nicht zusammen. Unser mitgebrachtes "Küken" Steffi war bereits nach tollen 27 Minuten im Ziel - aber auch die nicht ganz so jungen Damen, die mit Hans als "Team-Kapitän" fast eine Viertelstunde später den umjubelten Einlauf ins Olympiastadion erlebten, kamen noch trocken ins Ziel, zu Medaillenempfang, Foto, Zielgetränk und Obst.
Der gemeinsame Jubel war nur kurz. Ein starker Regenguss sorgte dafür dass alle auseinander stoben und einen trockenen Platz im überdachten Stadionbereich suchten. Wer diesen Platz nicht schnell genug fand oder das Stadion ohne Regenschutz verlassen hatte, der wurde richtig nass - wie alle Läufer, die noch über 30 weitere Minutem ankamen.
Hoffentlich sind alle gesund geblieben!
Die große Party im Innenraum hat 2015 nur stark eingeschränkt stattgefunden. Die Zahl der Finisher lag mit gut 9000 deutlich unter den Vorjahreszahlen.

Wir freuen wir uns heute schon auf B2run Anfang September 2016 - das Wetter kann nur besser werden.

   
   
   
Zur Bildergalerie - b2run mit HANSEN-Reisen 2015
   
    b2run 2015 -  mit HANSEN REISEN    
   
  HANSEN-Radtour am 13. Juni 2015  
   
    Die diesjährige HANSEN-Radtour startete am Bahnhof Luckenwalde und verlief von hier auf der autofreien "Fläming Skate" durch das südliche Brandenburg zurück zum Ausgangspunkt.
Die Meteorologen hatten für den Ausflugstag schwül-heißes Wetter sowie für den Nachmittag Gewitter angekündigt. - Dennoch reisten insgesamt 14 HANSEN-Gäste und Freunde zum vereinbarten Startpunkt mit dem Regional-Express aus Berlin an.

Die Tour startete bei sommerlichen Temperaturen auf der asphaltierten Strecke über Wiesen und Wälder quer durch den Fläming, vorbei an Neuhof und dem Erlebnishof Werder. Erstes Zwischenziel war Kloster Zinna.
Hier besichtigte die Gruppe gemeinsam das Kloster mit seinen Nebengebäuden - einschließlich einer Probeverkostung des dort produzierten Kräuterschnapses "Klosterbruder".
Anschließend ging es weiter - für einen Teil der Gruppe auf eine ca. 9 km lange "Extra-Tour" über Jüterbog - für die anderen direkt zum vereinbarten Treffpunkt in Werder.

Nach einer ausgiebigen Mittagspause radelten alle - gut gestärkt - wieder zurück nach Luckenwalde.
In der dortigen Fußgängerzone wartete noch ein Eiscafe auf uns....
Inzwischen hatte die Sonne sich hinter Wolken versteckt, bis auf ein paar Tropfen blieb es aber trocken.

Am frühen Abend kehrte die Gruppe gut gelaunt wieder nach Berlin zurück.
   
   
   
Zur Bildergalerie - Radtour  mit HANSEN-Reisen 2014
   
    Radtour 2015 -  mit HANSEN REISEN    
  zurück zur Übersicht